corumpoet.de



Treib einen Farren nach Montpellier,
kommt er heim, er bleibt ein Stier.

   
         
 
    Der Götterklang

Vor Stefans Stufen - ein Himmelswerk -
steh' ich in der „blauen Tram".
Sprachlos! Ein Olymp? Ein Berg?
Gefangen, bin in seinem Bann,
...der tausend Stufen Götterklang.

Da tauchen tausend Fragen auf.
Erklimm' ich ihn? Darf das denn sein?
Im Himmel stehen? Soll ich hinauf?
Soll wirklich gehen?
Ach, wär' er mein
...der tausend Stufen Götterklang.


Ein Schritt zu weit, im Abgrund grau
befänd' ich mich, bar aller Possen.
Ich hätt' so gern im Morgentau
und nicht im Abendlicht mein Leid vergossen
...der tausend Stufen Götterklang.


Olymp, oh Faust, oh Elbenreich,
der Ringe Schmied möchte ich sein,
mit Glut und Feuer, der Liebe gleich
form' ich sein Herz. Für mich allein
...der tausend Stufen Götterklang.


Und sei es drum, kein Hadern alter Zeit.
Das Ziel ich nie erreichen kann.
Unten am Berg bin ich bereit
zu zeigen und zu deuten - ihm - den Mann
...der tausend Stufen Götterklang.
     
   
     
    Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website auf www.motigo.com      (c) corumpoet.de 2009